benutzung und rezeption

der orientteppich als teil der „westlichen“ kulturgeschichte

vgl. saalführung dr. barbara karl im MAK (teppiche als hausrat in europ. adelshäusern)
vgl. klassifizierung (anatolischer) teppiche nach malern der europäischen kunstgeschichte ( http://goldenyarncarpet.com/tr/carpets/11/anatolian-rugs-in-paintings.html)


lorenzo lotto / “lotto”-teppich aus der MAK-sammlung

 

text des kunsthistorikers dieter bogner über das ornament und die entwicklung der abstrakten kunst im wien der jahrhundertwende, unter bezugnahme auf alois riegls studien über die MAK-teppichsammlung – riegl war herausgeber der prachtpublikation zur teppichausstellung im MAK 1892
(http://bogner-cc.at/theorie/4839/Das_constructive_Ornament/)

 

 

topic bürgerliche wohnkultur des 19ten jhdts.
(literaturliste von käthe hager von strobele wird nachgereicht)

 

sidestep:
freuds couch (freud war sammler von ethnografica, u.a. auch orientteppiche. seine berühmte couch war damit belegt)
zb discussion unter http://www.turkotek.com/misc_00043/freud.htm
zb uli aigner: freuds couch, schwanger

 

franz west:
auditorium des filmprogramms zur documenta 9