TEXTiLexpression

Marianne Zeman, 2012

 

Marianne Zeman entwickelte ihre Foto- und Videoaufzeichnungen entlang ihrer Recherche im Bereich persischer und türkischer Teppichsymbole, welche durch die Besichtigungen der Orient- Teppichsammlung des MAK – Museum für Angewandte Kunst und der Seidenweberei OTTO FLEMMiCH KG die notwendige Inspiration für ihre künstlerische Auseinandersetzung fand.

Ornamente sind wiederholende, oft auch abstrahierte Muster, welche als Vorlagen das Erscheinungsbild eines Teppichs prägen, sowie über dessen Herkunft Auskunft geben.Um den Kontext zu ihrer persönlichen Sammlung von Textilien herzustellen, erwählte die Künstlerin ein spezifisches Ornament aus einem Teppich als Vorlage und versuchte dieses schrittweise performativ  mit ihren eigenen Kleidungsstücken zu rekonstruieren.

Das Resultat der künstlerischen Arbeit von Marianne Zeman bildet ein Video, welches die Zusammensetzung eines erwählten Ornaments nach seinen Farben und Formen am Boden ihrer Wohnung  verfolgt. Auf den Boden des Ausstellungsraums als flach bewegtes Videobild projieziert, gewinnt das traditionelle Ornament jedoch an neuer Bedeutung: es wird als Handlungsmuster interpretierbar gemacht, welches anhand der Kleidungsstücke die eigene Identität der Künstlerin als Oberfläche neu zusammensetzt und wieder auflöst.
video:

Ornament im Kleiderschrank

Click to Watch Video