Sepsis – Berivan Arslan, Teresa Maria Filz, Veronika Gaitzenauer, Nevena Petrovic

Sepsis

Berivan Arslan, Teresa Maria Filz, Veronika Gaitzenauer,
Nevena Petrovic

Textilien spielen eine große Rolle in der medizinischen Versorgung. Angefangen bei Verbandsmaterialen über Berufskleidung bis hin zu Bettleinen für Krankenhausbetten ergibt sich eine große Bandbreite an unterschiedlichen Textilien. Diese müssen den unterschiedlichsten Anforderungen gerecht werden und weisen daher auch sehr differenzierte Herstellungstechniken auf. Ebenso liegt der Versorgung mit frischen oder neuen Textilien sowie der Entsorgung und Reinigung von gebrauchten Kleidungsstücken und Laken ein ausgeklügeltes System zugrunde, das außenstehenden Betrachtern verborgen bleibt.
Nicht außer Acht zu lassen sind auch bestimmte Codes die innerhalb eines Krankenhauses über die unterschiedlichen Kleidungsarten des Personals kommuniziert werden, und die für berufsfremde Beobachter nicht unbedingt auf den ersten Blick fassbar sind.
Es mag überraschend sein, dass das heute so symbolträchtige Chirurgen-Grün keinerlei lange Geschichte oder gar Tradition vorzuweisen hat, sondern erst seit den 1940er Jahren Verwendung findet. Zuvor war das medizinische Wissen um die Verbreitung von Keimen durch nicht-sterile Werkzeuge und Textilien im Operationssaal nicht ausreichend oder Anlass genug war um ein sicheres Umfeld für Patient_Innen zu schaffen. Zwar gab es vor diesem Wandel spezifische Arbeitskleidung für chirurgisches Fachpersonal, nämlich die gleiche Art Schürze, wie sie im Metzgereigewerbe üblich sind, doch diente diese nicht dem Schutz der Patient_Innen, sondern der darunter getragenen Privatkleidung der operierenden Ärzte. Auch die heute nicht wegzudenkenden Mundschutz- masken wurden erst in den späten 1910er Jahren verbreitet, als Ärzte sich gegen die Ansteckungsgefahr der Spanischen Grippe schützen wollten.

 


Quellen:


Schindler, Herbert: 1989; Arbeitsgebiet Operationssaal: Lagerung, Hygiene, Gefahren; Ferdinand Enke Verlag, Stuttgart


Medelita Lab Coats and Scrubs: 2011; http://www.medelita.com/blog/the-origin-of- scrubs/; Zugriff am 08.04.2015